Wiederherstellen abgebrochener Checkouts

Artikel, die sich zum Zeitpunkt des Abbruchs des Checkout im Warenkorb des Kunden befinden, werden nicht gespeichert.

Die Wiederherstellung eines abgebrochenen Warenkorbs ist nur für den Onlineshop-Vertriebskanal, den Buy Button-Vertriebskanal und den Plus-Großhandelskanal verfügbar. Kunden, deren Checkout auf Shopify POS- oder Drittanbieter-Vertriebskanälen abgebrochen wurde, erhalten keine E-Mail zur Wiederherstellung des Warenkorbs.

Deine abgebrochenen Checkouts überprüfen

Du kannst deine abgebrochenen Checkouts überprüfen, um Muster zu finden, die möglicherweise darauf hinweisen, warum deine Kunden keine Bestellungen ausführen.

Nicht zu Ende geführte Checkouts werden im Adminbereich von Shopify drei Monate lang gespeichert. Jeden Montag werden nicht zu Enge geführte Checkouts, die älter als drei Monate sind, aus dem Adminbereich gelöscht.

Schritte:

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Bestellungen.

  2. Klicke auf Abgebrochene Checkouts.

Zahlungsereignisse zu abgebrochenen Warenkörben anzeigen

Jedes Mal, wenn ein Kunde versucht, seine Bestellung zu bezahlen, wird ein Zahlungsereignis im Verlauf des abgebrochenen Warenkorbs vermerkt. Du kannst die Zahlungsereignisse erweitern, um weitere Details anzuzeigen.

Zahlungsereignisse können hilfreich sein, wenn ein Kunde versucht, eine Bestellung aufzugeben, und die Zahlung fehlschlägt. Wenn ein Kunde dich kontaktiert, weil seine Zahlung beim Checkout nicht funktioniert, kannst du die Details des Zahlungsereignisses einsehen und die Informationen verwenden, um deinem Kunden weiterzuhelfen.

Wenn dein Kunde beim Checkout erfolgreich bezahlen konnte, dann gehe stattdessen auf Bestellchronik, um die Zahlungsereignisse zu prüfen.

Schritte:

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Bestellungen > Abgebrochene Warenkörbe.

  2. Klicke auf einen abgebrochenen Warenkorb.

  3. Scrolle zu Verlauf.

  4. Klicke auf ein Zahlungsereignis.

Du kannst einem Kunden manuell per E-Mail einen Link zu seinem abgebrochenen Warenkorb senden, damit er den Checkout abschließen kann, wenn er dies wünscht.

Schritte:

  1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich zu Bestellungen > Abgebrochene Warenkörbe.

  2. Klicke auf die Nummer des Checkout, den du wiederherstellen möchtest.

  3. Klicke auf E-Mail zur Warenkorbwiederherstellung senden.

  1. Optional: Du kannst eine benutzerdefinierte Nachricht eingeben und auf das Kästchen neben jeder E-Mail-Adresse klicken, an die du eine Kopie senden möchtest.

  2. Klicke auf E-Mail durchsehen.

  3. Überprüfe deine E-Mail und klicke dann auf Benachrichtigung senden oder klicke auf Zurück, um Änderungen vorzunehmen.

Der Wiederherstellungsstatus auf der Seite Abgebrochener Checkout wird nur dann aktualisiert und als wiederhergestellt angezeigt, wenn der Kunde seine Bestellung über diesen Link abschließt.

Sie können automatisch eine E-Mail an Kunden senden, nachdem diese ihren Checkout abgebrochen haben. Jede E-Mail enthält einen Link zum abgebrochenen Warenkorb der Kunden. So können sie den Checkout bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt abschließen. Sie können die E-Mail-Vorlage bearbeiten, indem Sie ein Logo hinzufügen oder das Farbschema ändern.

In folgenden Fällen wird eine Wiederherstellungs-E-Mail für einen abgebrochenen Checkout nicht gesendet:

  • Wenn ein potenzieller Kunde mehr als einen abgebrochenen Checkout nacheinander verursacht, wird nur eine E-Mail an diesen potenziellen Kunden gesendet.
  • Wenn ein potenzieller Kunde einen oder mehrere abgebrochene Checkouts verursacht und dann einen Verkauf vor dem Senden der Wiederherstellungs-E-Mail ausführt, wird die E-Mail nicht gesandt.
  • Wenn ein Zahlungsverarbeitungsfehler aufgetreten ist, als der Kunde versuchte, die Bestellung abzuschließen, wird die E-Mail nicht gesandt.
  • Wenn dein Shop den Versand an die Adresse des Kunden nicht unterstützt, wird die E-Mail nicht gesandt.
  • Wenn du zulässt, dass Kunden beim Checkout eine Telefonnummer anstelle einer E-Mail-Adresse eingeben und der Kunde eine Telefonnummer eingibt, kann die E-Mail nicht gesendet werden.
  • Wenn keines der Produkte im Checkout verfügbar ist (z. B. leeres Inventar), wird die E-Mail nicht gesandt.
  • Wenn alle Produkte im Checkout kostenlos sind und der Kunde die Versandseite nicht besucht, um eine Versandgebühr hinzuzufügen, oder der Versand ebenfalls kostenlos ist, wird die E-Mail nicht gesandt.

Wenn du deinen Shop so konfiguriert hast, dass automatisch Wiederherstellungs-E-Mails gesendet werden, enthält die Seite Abgebrochene Checkouts Tooltips, die erläutern, warum Wiederherstellungs-E-Mails nicht zugestellt wurden.

Schritte:

  1. Aktiviere im Bereich Abgebrochene Checkouts die Option Automatisch E-Mails bei abgebrochenen Warenkörben senden.

  2. Wähle unter Senden an aus, an wen du eine E-Mail-Bestätigung senden möchtest:

- Alle, die eine Bestellung nicht abgeschlossen haben - E-Mail-Abonnenten, die eine Bestellung nicht abgeschlossen haben

  1. Wähle unter Senden nach die Anzahl der Stunden aus, die Shopify mit dem Senden der E-Mails zu abgebrochenen Warenkörben warten soll:

- Nie. Du kannst trotzdem manuell eine E-Mail an die Kunden senden. - 1 Stunde später - 6 Stunden - 10 Stunden später (Standard) - 24 Stunden

  1. Klicke auf Speichern.

Du kannst den Status jeder abgebrochenen E-Mail-Bestellung überprüfen, indem du zu Bestellungen gehst und dann auf Abgebrochene Checkouts klicken. Der Status jeder Wiederherstellungs-E-Mail wird in der Spalte E-Mail-Status angezeigt. Der Status des abgebrochenen Checkout wird unter Wiederherstellungsstatus angezeigt.

Nachdem eine E-Mail gesendet wurde, gilt der Checkout als wiederhergestellt, wenn der Kunde die Bestellung abgeschlossen hat. Der Kunde kann entweder auf den Wiederherstellungslink in der E-Mail klicken oder den Checkout selbst abschließen.

Bericht über E-Mails zu abgebrochenen Warenkörben

Der Bericht über E-Mails zu abgebrochenen Warenkörben von Shopify hilft dir, besser zu verstehen, wie effektiv diese E-Mails sind, um deine Kunden zum Abschluss einer Transaktion zurückzubringen. Er ist im Bereich Marketing von Shopify verfügbar.

Der Bericht zeigt dir, wie viele Sitzungen und abgeschlossene Bestellungen aus den E-Mail-Erinnerungen hervorgegangen sind. Du kannst auch Informationen wie Conversion-Rates, Gesamtverkaufszahlen, durchschnittlicher Bestellwert, durchschnittliche Anzahl der verkauften Produkte und wie viele Kunden Erstkäufer waren einsehen.

Der Bericht zeigt Daten erst seit dem 18. November 2019 an.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren