Rückbuchungen und Anfragen verhindern

Wenn du Kreditkartenzahlungen in deinem Shop anbietest, kann es passieren, dass du Rückbuchungen oder Prüfungsanfragen erhältst. Trotzdem kannst du einige allgemeine Vorkehrungen treffen, um Rückbuchungen und Prüfungen zu verhindern:

  • Prüfe verdächtige Bestellungen, bevor du sie ausführst.
  • Stelle sicher, dass deine Kontaktinformationen in deinem Shop leicht zu finden sind.
  • Reagiere schnell auf Kunden, wenn sie Probleme haben.
  • Informiere deine Kunden über die Richtlinien deines Shops.
  • Halte deine Kunden während des gesamten Versandprozesses auf dem Laufenden. Verwende wenn möglich Online-Tracking und Lieferbestätigungen.

Verschiedene Arten von Rückbuchungen und Prüfungen können auch auf bestimmte Art und Weise verhindert werden:

Gründe für Rückbuchungen und Anfragen und wie man sie verhindert
Grund für die Rückbuchung oder Prüfung Was es bedeutet Wie man es verhindert
Betrügerisch Der Kunde hat die Abbuchung nicht autorisiert. Dies ist der häufigste Grund für eine Rückbuchung und kann vorkommen, wenn die Karte verloren oder gestohlen wurde.
  • Stelle sicher, dass dein Abrechnungstext für deine Kunden leicht erkennbar ist. Du solltest den Namen oder Domainnamen deines Geschäfts verwenden, damit ihn der Kunde auf seiner Kreditkartenabrechnung leicht erkennen kann. Wenn du Shopify Payments verwendest, kannst du im Shopify-Adminbereich den Abrechnungstext festlegen.
  • Sende Belege nach der Zahlung, um deine Kunden daran zu erinnern, wofür sie bezahlt haben.
  • Wenn du physische Waren in die Vereinigten Staaten, nach Großbritannien oder Kanada versendest, solltest du nur Produkte im Rahmen von Bestellungen versenden, die einen AVS-Check (Adressverifizierung) bestehen. Vor dem Versand an eine Adresse, die keinen AVS-Check besteht, kannst du den Kunden auch kontaktieren.
Unerkannt Der Kunde erkennt den Händlernamen oder den Standort auf der Kreditkartenabrechnung nicht. Reagiere auf dieselbe Weise wie auf den Code „Betrügerisch“.
  • Stelle sicher, dass du die Formulierung des Abrechnungstexts festlegst, der auf der Kreditkartenabrechnung deines Kunden erscheint. Du solltest dies auf den Namen oder die Domain deines Geschäfts festlegen, damit sich der Kunde daran erinnern kann, wofür der Kauf getätigt wurde. Wenn du Shopify Payments verwendest, kannst du im Shopify-Adminbereich den Abrechnungstext festlegen.
Duplizieren Du hast zweimal für das gleiche Produkt abgerechnet.
  • Wenn versehentlich eine doppelte Abbuchung durchgeführt wurde, erstatte die zweite Abbuchung bitte umgehend und kontaktiere deinen Kunden, um ihn über den Vorgang zu informieren.
Abonnement storniert Laut dem Kunden hast du ein Abonnement berechnet, nachdem es hätte storniert werden sollen. Es kann auch bedeuten, dass der Kunde vor jeder wiederkehrenden Belastung eine Erinnerung erwartet hat, jedoch eine solche nicht erhalten hat.
  • Storniere das Abonnement deines Kunden umgehend, wenn du darum gebeten wirst, und stelle eine Bestätigung der Stornierung zur Verfügung.
  • Mache auf deiner Anmeldeseite deutlich, dass deine Kunden einer wiederkehrenden Abbuchung zustimmen und ob du ihnen vor jeder Belastung eine Erinnerung sendest.
  • Füge in deinem Shop eine Stornierungsrichtlinie für Abonnements hinzu.
Produkt nicht erhalten Der Kunde hat die gekauften Waren oder Dienstleistungen nicht erhalten.
  • Versende die Produkte so schnell wie möglich, nachdem du die Zahlung für eine Bestellung eingezogen hast.
  • Schätze Versand- und Lieferdaten so genau wie möglich ein, oder gib deinem Kunden die Trackinginformationen des Versanddienstleisters an die Hand.
  • Wenn sich der Versand verspätet, kontaktiere deinen Kunden und teile ihm mit, was mit seiner Bestellung passiert.
Produkt inakzeptabel Das Produkt wurde erhalten, war aber defekt, beschädigt oder nicht wie beschrieben.
  • Stelle sicher, dass die Bilder und Beschreibungen deiner Produkte oder Dienstleistungen klar und deutlich sind.
  • Wenn du physische Güter versendest, achte darauf, dass du deine Produkte so verpackst und versendest, dass sie während des Transports nicht beschädigt werden.
  • Reagiere schnell auf Anfragen deiner Kunden und ersetze defekte oder beschädigte Produkte.
Guthaben nicht verarbeitet Der Kunde hat dich darüber informiert, dass das gekaufte Produkt zurückgegeben oder die Transaktion storniert wurde, du aber dem Kunden noch keine Rückerstattung oder Gutschrift zukommen lassen hast.
  • Stelle eine klare Rückgaberichtlinie zur Verfügung und sorge dafür, dass sie in deinem Shop einfach aufzufinden ist.
  • Stelle sicher, dass du Rückerstattungen so schnell wie möglich vornimmst.
Allgemein Diese Art der Rückbuchung fällt im Gegensatz zu den meisten Rückbuchungen unter keine der beschriebenen Kategorien.
  • Die Vorschläge für die anderen Rückbuchungsgründe können jedoch trotzdem hilfreich sein.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren