Richtlinien und Einschränkungen für Launchpad

Überprüfe die folgenden Richtlinien zum Erstellen von Launchpad-Events, einschließlich Einschränkungen in Bezug auf Kategorien und Planung.

Plane dein Ereignis

  • Du kannst keine sich überschneidenden Events ausführen oder planen. Wenn du beispielsweise ein Event geplant hast, das kein Enddatum hat, du aber ein neues Event planen möchtest, musst du das vorhandene Event bearbeiten und ein Enddatum festlegen, das vor dem Startdatum für das neue Event liegt.
  • Ereignisse müssen mindestens fünf Minuten nach Ende des vorherigen Ereignisses beginnen.

Produkte hinzufügen und bearbeiten

  • Stelle beim Hinzufügen von Kategorien zu einem Launchpad-Event sicher, dass keine Kategorie mehr als 1000 Produkte enthält.

  • Wenn du den Preis eines Produkts während eines Events bearbeitest, kehrt das Produkt zu seinem ursprünglichen Preis zurück, sobald das Event endet. Wenn du die Details eines Produkts häufig ändern musst, solltest du kürzere Events planen, sodass die Details zwischen den Events aktualisiert werden können.

Rabatte verwalten

  • Alle prozentualen Rabatte in einem Ereignis gelten für die regulären Preise eines Produkts und nicht für den Vergleichspreis. Wenn ein Verkaufsereignis beginnt, sehen deine Kunden die Verkaufspreise, die du für das Ereignis angegeben hast . Wenn du einen Vergleichspreis für deine Produkte hast, ändern sich diese Werte für die Dauer des Ereignisses zu den regulären Vorverkaufspreisen der Produkte. Wenn das Ereignis endet, ändern sich sowohl die regulären als auch die Vergleichspreise erneut zu den Werten, die du vor dem Ereignis hattest. Wenn du nicht möchtest, dass die Vergleichspreise während eines Ereignisses angezeigt werden, entferne sie aus deinem Ereignis-Theme.

  • Wenn du ein Ereignis erstellst, bei dem ein Rabatt auf eine Kategorie anwendet wird, werden die Preise der Produkte in dieser Kategorie geändert, wenn das Ereignis beginnt und wenn es endet. Falls du der Kategorie während des Ereignisses ein Produkt hinzufügst, wird der Rabatt nicht angewendet. Entferne während des Ereignisses ein Produkt aus der Kategorie, wird der Rabatt nicht entfernt, jedoch kehrt das Produkt immer noch automatisch zum regulären Preis zurückkehrt, wenn das Ereignis endet.

  • Großhandelspreise können durch Launchpad-Ereignisse beeinflusst werden.

  • Es ist möglich, dass das gleiche Produkt zu unterschiedlichen Preisen mehrmals zum selben Event hinzugefügt wird. Wenn dies der Fall ist, können eventuelle Preisabweichungen wie folgt korrigiert werden:

    • Wenn das Produkt einen Festpreis hat, wird dem Kunden dieser Preis angeboten. Es gelten keine Rabatte für Kategorien.
    • Ist kein Preis für das Produkt angegeben, wird dem Kunden der niedrigste reduzierte Preis angeboten.

    Du fügst zum Beispiel ein Schneemann-T-Shirt (regulärer Preis 30 EUR) hinzu und legst den reduzierten Preis auf 20 EUR fest. Dann fügst du eine Kategorie hinzu, die auch das gleiche Schneemann-T-Shirt enthält und legst den Rabatt auf 50 % fest. Während des Ereignisses wird das T-Shirt deinen Käufern zum festen Preis von 20 EUR angeboten.

    Später erstellst du ein anderes Ereignis und fügst zwei Kategorien hinzu, die beide das gleiche Schneemann-T-Shirt enthalten (regulärer Preis 30 EUR). Die erste Kategorie wird um 25 % und die zweite Kategorie um 50 % reduziert. Während dieses Ereignisses wird das Schneemann-T-Shirt deinen Käufern zum 50 % reduzierten Preis von 15 EUR angeboten.

  • Kunden können während eines Launchpad-Ereignisses Rabattcodes verwenden. Wenn ein Kunde einen Rabattcode für ein Produkt verwendet, das im Angebot ist, wird der Rabattcode auf den Angebotspreis angewendet. Zum Beispiel wird während eines Launchpad-Ereignisses ein Hemd, das regulär 1.000 USD kostet, zum Preis von 500 USD angeboten. Während des Ereignisses kann ein Kunde, der einen Rabattcode für 10 % hat, dieses Hemd für 450 USD kaufen. Du kannst Launchpad nicht zum Deaktivieren von Rabattcodes verwenden. Du kannst jedoch eine der folgenden Optionen nutzen, um zu verhindern, dass Rabattcodes während eines Ereignisses verwendet werden:

    • Du kannst ein Skript verwenden, um zu verhindern, dass beim Checkout ein Rabattcode angewendet wird.
    • Du kannst das Theme deines Ereignisses dahingehend bearbeiten, dass das Rabattcode-Feld vom Checkout entfernt wird und dein Kunde somit keinen Rabattcode hinzufügen kann.
    • Du kannst für die Dauer eines Ereignisses Rabattcodes manuell deaktivieren und diese nach dem Ende des Ereignisses wieder aktivieren. Diese Option wird in der Regel nicht für Shops in den Shopify Plus-Plänen empfohlen, insbesondere für solche, die viele Rabattcodes haben.
  • Wenn du im Rahmen deines Ereignisses einen Rabatt für einen Gutschein festlegst, wird auch der Wert des Gutscheins reduziert. Da ein Geschenkgutschein als eine Art Währung angesehen wird, kannst du einen Geschenkgutschein mit Launchpad nicht unter seinem Wert verkaufen. Zum Beispiel, ein Geschenkgutschein über 50 EUR, der um 50 % reduziert wurde, hat sowohl einen Preis als auch einen Wert von 25 EUR.

Aktivierung deiner Passwortseite

  • Wenn du beim Erstellen eines Ereignisses über die Launchpad-App eine Passwortseite aktivierst, können damit die Einstellungen deines Shops überschrieben werden.

    • Wenn du bereits eine aktive Passwortseite für deinen Shop hast und du beim Erstellen deines Events keine Passwortseite in Launchpad aktivierst, bleibt die Passwortseite aktiv, während das Event ausgeführt wird. Die Passwortseite wird nicht entfernt, es sei denn, du entfernst sie manuell im Shopify-Adminbereich unter Onlineshop > Konfigurationen.
    • Wenn du bereits eine aktive Passwortseite für deinen Shop hast und du beim Erstellen deines Events eine Passwortseite in Launchpad aktivierst, wird die Passwortseite bei Beginn des Events entfernt. Sie wird nicht wiederhergestellt, wenn dein Event endet.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen