Britische Steuern verwalten

Hinweis: Dieser Leitfaden ist für Händler relevant, die im Vereinigten Königreich verkaufen. Es liegt in deiner Verantwortung, dich mit den regionalen Steuerbehörden oder einem Steuerberater in Verbindung zu setzen, um sicherzustellen, dass du deinen Kunden die korrekten Steuersätze in Rechnung stellst. Außerdem bist du dafür verantwortlich, sämtliche Steuererklärungen korrekt einzureichen und die Steuern zu überweisen.

Nachdem du deinen Shop für die Verwendung der neuen britischen Steuerfunktionen aktualisiert hast, kannst du deine Steuereinstellungen einschließlich deiner Registrierungen, Überschreibungen und Kundenausnahmen verwalten.

Verwalte die Regionen, in denen du registriert bist

Du kannst jederzeit Registrierungen oder Kontonummern hinzufügen, löschen oder ändern.

Hinweis: Der Brexit-Übergangszeitraum ist am 31. Dezember 2020 zu Ende gegangen. Daher gelten seit dem 1. Januar 2021 neue Regeln für den Handel zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU. Mehr Informationen über die Auswirkungen für dein Unternehmen.

Schritte:

  1. Navigiere in deinem Shopify-Adminbereich zu Einstellungen > Steuern.
  2. Klicke im Abschnitt Steuerregionen neben Vereinigtes Königreich auf Einrichten oder Bearbeiten.
  3. Führe im Abschnitt Erheben der Umsatzsteuer einen der folgenden Schritte aus:

    1. Um eine neue Umsatzsteuerregistrierung einzurichten, klicke auf USt erheben.
    2. Um eine vorhandene Umsatzsteuerregistrierung zu bearbeiten, klicke auf die Schaltfläche ... neben der Region, die du bearbeiten möchtest.
  4. Aktualisiere deine Regionen und Kontonummern.

  5. Klicke auf Speichern.

Steuern überschreiben

Manchmal gelten die Standardsteuersätze nicht für bestimmte Produkte. Beispielsweise können bestimmte Arten von Kinderbekleidung von der Steuer befreit sein oder einen niedrigeren Steuersatz haben. Wenn die Standardsteuersätze nicht zutreffen, musst du eine Überschreibung erstellen.

Eine Steuerüberschreibung für Produkte erstellen

Das Erstellen einer Überschreibung für Produkte erfolgt in zwei Schritten. Du legst zuerst eine Kategorie an, in der die Produkte enthalten sind, die einen anderen Steuersatz haben. Dann gibst du an, in welcher Region die Überschreibung angewendet wird und wie hoch der entsprechende Steuersatz ist.

Schritte:

  1. Erstelle eine Kategorie, indem du Folgendes tust:

    1. Gehe in deinem Shopify-Adminbereich auf Produkte > Kategorien.
    2. Klicke auf Kategorie erstellen und gib einen Namen dafür ein.
    3. Wähle unter Kategorietyp die Option Manuell aus.
    4. Klicke auf Kategorie speichern.
  2. Erstelle die Überschreibung, indem du Folgendes tust:

    1. Navigiere in deinem Shopify-Adminbereich zu Einstellungen > Steuern.
    2. Klicke im Abschnitt Steuerregionen neben dem entsprechenden Ländernamen auf Bearbeiten.
    3. Klicke im Abschnitt Steuerüberschreibungen auf Eine Produktüberschreibung hinzufügen.
    4. Wähle die Kategorie aus.
    5. Wähle die Region aus, in der die Überschreibung gelten soll.
    6. Gib den Steuersatz für die Kategorie in dieser Region ein.
    7. Klicke auf Speichern.

Steuerberechnungen verwalten

Sie können verschiedene Einstellungen verwalten, die festlegen, wie die Steuern für Ihre Produkte berechnet werden. Sie können beispielsweise festlegen, ob Steuern in Ihren Preisen enthalten sind, ob Sie die Mehrwertsteuer auf digitale Produkte erheben und ob Sie Steuern auf Versandkosten anwenden möchten. Sie verwalten diese Einstellungen auf der Seite Steuer Einstellungen. Weitere Informationen finden Sie unter Steuer Überschreibungen und Ausnahmen .

Schritte:

  1. Navigiere in deinem Shopify-Adminbereich zu Einstellungen > Steuern.
  2. Wähle im Abschnitt Steuerberechnungen die zutreffenden Optionen aus.
  3. Klicke auf Speichern.

Steuerrundung

In der Vergangenheit wurden die Steuern auf Rechnungsebene gerundet, indem die Steuern auf die Zwischensumme der Bestellung berechnet und die Ergebnisse anschließend gerundet wurden. Nachdem du deine Einstellungen auf die Verwendung der Funktion für EU-Steuern aktualisiert hast, werden die Steuerbeträge auf Einzelartikelebene gerundet. In diesem Fall wird der gesamte Steuerwert berechnet, indem der Steuersatz auf jede Zeile in der Bestellung angewandt wird, das Ergebnis gerundet wird und dann diese Zwischensummen addiert werden, um den Gesamtwert der Bestellung zu erhalten.

Die Rundung von Steuern auf Artikelebene verbessert die Berechnung verschiedener Steuersätze und erleichtert die Berechnung von Steuern für Bestellungen, die steuerpflichtige und nicht steuerpflichtige Produkte enthalten.

Beispiel der Steuerrundung auf Rechnungsebene und auf Einzelartikelebene.

Dein Kunde gibt eine Bestellung mit 42 verschiedenen Artikeln auf, die jeweils einen Preis von 14,99 GBP haben und für die Steuern von 13 % anfallen. Die Steuer für jeden Einzelartikel wird durch Multiplikation des Preises (14,99 GBP) mit dem Steuersatz (0,13) berechnet, was zu einem Ergebnis von 1,9487 GBP führt.

In der Vergangenheit wurde die Steuer jeder Position addiert und der Gesamtbetrag wurde gerundet. In diesem Beispiel beläuft sich die addierte Summe auf 81,8454 GBP belaufen, was gerundet 81,85 GBP ergibt.

Shopify rundet jetzt die Steuerbeträge auf Positionsebene. Das heißt, dass der Steuerbetrag für jedes Produkt einzeln gerundet wird. Der Steuerbetrag auf Positionsebene von 1,9487 wird auf 1,95 GBP gerundet und dann mit den anderen Beträgen addiert, um den Gesamtbetrag zu erhalten. In diesem Beispiel würde der Gesamtsteuerbetrag 81,90 GBP betragen.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren