US-Steuern

Shopify hilft dir, die Umsatzsteuer automatisch zu berechnen, aber Shopify überweist keine Steuern und erstellt keine Steuererklärung für dich. Anhand dieses Leitfadens kannst du feststellen, wo du in den Vereinigten Staaten möglicherweise Steuern berechnen musst. Wenn du weißt, wo du steuerpflichtig bist, kannst du deinen Shop so konfigurieren, dass Steuern entsprechend berechnet werden.

Wenn du Informationen zu 1099-K-Formularen benötigst und Shopify Payments verwendest, lies weiter unter Steuererklärung.

Steuerpflicht ermitteln

Bevor du deine Steuern in den USA einrichtest, musst du deine Steuerpflicht ermitteln, d. h. feststellen, ob du verpflichtet bist, deinen Kunden Steuern zu berechnen und Steuern an eine staatliche Steuerbehörde zu überweisen.

Wenn du ein Händler mit Sitz in den USA bist, bist du möglicherweise in deinem eigenen Staat aufgrund eines physischen Nexus steuerpflichtig. Wenn du häufig Produkte an Kunden in einem bestimmten Bundesstaat verkaufst, bist du dort möglicherweise aufgrund eines wirtschaftlichen Nexus steuerpflichtig, unabhängig davon, ob du in den USA ansässig bist.

In den Vereinigten Staaten wird die Umsatzsteuer, die du berechnest, von mehreren Faktoren beeinflusst:

  • Ort, von dem dein Produkt versandt wird
  • Ort, an den dein Produkt versandt wird
  • Ort, an dem du zur Steuererhebung registriert bist
  • Steuerpflichtigkeit des Artikels
  • Befreiungen von Käufern

Nexus

Ein Nexus, eine Verbindung zwischen deinem Shop und einem US-Bundesstaat, bestimmt, ob du dort möglicherweise steuerpflichtig bist. Ein Nexus kann physisch oder wirtschaftlich sein.

Physischer Nexus

Im Allgemeinen besteht ein physischer Nexus, wenn du in einem Staat eine physische Präsenz hast, z. B. ein Geschäft, ein Lager oder Mitarbeiter. Einige Staaten haben eine umfassendere Definition des physischen Nexus, die Folgendes umfassen kann:

  • Werbung für Verkäufe
  • Fulfillmentdienste
  • Vorhandensein von Inventar

Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Aktivitäten außerhalb deines eigenen Bundesstaates als physischer Nexus gelten, solltest du dich an die staatlichen Steuerbehörden oder einen örtlichen Steuerberater wenden.

Wirtschaftlicher Nexus

Der wirtschaftliche Nexus ist gegeben, wenn du einen bestimmten Schwellenwert für Verkäufe an Kunden in einem bestimmten Staat überschreitest.

Im Juni 2018 entschied der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten, dass Staaten von Online-Verkäufern verlangen können, Umsatzsteuer basierend auf dem Volumen oder Wert von Transaktionen in einen Staat, auch als wirtschaftlicher Nexus bekannt, einzuziehen. Informationen dazu, wie sich dieses Urteil möglicherweise auf dein Geschäft auswirkt, findest du im Shopify Blog-Beitrag Online Sales Tax: A Guide to Economic Nexus & Ecommerce.

Der Umsatzschwellenwert, der bestimmt, ob für dich ein Nexus gegeben ist, ist in den Bundesstaaten jeweils unterschiedlich. Informiere dich in der Referenztabelle für staatliche Steuern, um festzustellen, ob deine Verkäufe in einen Staat einen wirtschaftlichen Nexus bedeuten können. Wenn du der Meinung bist, dass du in einem Bundesstaat einen wirtschaftlichen Nexus hast, wende dich an die zuständigen staatlichen Steuerbehörden oder einen örtlichen Steuerexperten.

Digitale Produkte

Ein digitales Produkt ist ein Produkt, das Kunden herunterladen. Es werden keine physischen Komponenten versendet. Einige Staaten schließen digitale Produkte zur Bestimmung des wirtschaftlichen Nexus ein, andere nicht. Die Referenztabelle für staatliche Steuern enthält spezifische Informationen jedes Bundesstaats darüber, ob digitale Produkte in der Nexus-Berechnung enthalten sind.

Marktplätze

Ein Marktplatz ist eine Website, auf der mehrere Verkäufer ihre Produkte anbieten. Einige Staaten schließen Verkäufe auf Marktplätzen zur Bestimmung des wirtschaftlichen Nexus mit ein, andere nicht. Die Referenztabelle für staatliche Steuern enthält spezifische Informationen jedes Bundesstaats dazu, ob Marktplätze in der Nexus-Berechnung enthalten sind.

Die folgenden Marktplätze werden bei der Bestimmung des wirtschaftlichen Nexus möglicherweise berücksichtigt, je nach staatlichem Recht:

Liste von Marktplätzen
Emadri MyDeal Rakuten Etsy Fruugo
Wish NewEgg BestBuy Reverb eBay
Google Facebook Walmart Marketplace Amazon by Codisto Amazon by CedCommerce

Dropshipping / Direktversand

Wenn dein Shop Dropshipping nutzt, um deinen Kunden Produkte anzubieten, kaufst du im Wesentlichen ein Produkt von einem anderen Anbieter und deine Kunden kaufen dieses Produkt dann von dir. Ob du Steuern berechnest, hängt vom Standort deines Kunden ab und davon, wo du und dein Dropshipping-Anbieter einen Nexus haben. Prüfe die folgenden Szenarien und bestimme, welches davon für dein Unternehmen zutrifft:

  • Wenn weder du noch dein Dropshipping-Anbieter einen Nexus im Bundesstaat deines Kunden haben, bist du nicht verpflichtet, Steuern zu berechnen. Dein Kunde bezahlt für den Kauf wahrscheinlich eine Gebrauchssteuer an den Zielstaat.
  • Wenn du keinen Nexus im Bundesstaat deines Kunden hast, aber dein Dropshipping-Anbieter, dann könnte dein Anbieter dich um ein Wiederverkäufer-Zertifikat bitten oder dir die entsprechende Steuer berechnen.
  • Wenn du einen Nexus im Bundesstaat deines Kunden hast, dein Dropshipping-Anbieter jedoch nicht, bist du verpflichtet, dem Kunden Steuern zu berechnen.
  • Wenn sowohl du als auch dein Dropshipping-Anbieter einen Nexus im Bundesstaat deines Kunden haben, könnte dein Anbieter dich um ein Wiederverkäufer-Zertifikat bitten oder dir die entsprechende Steuer berechnen und du bist verpflichtet, dem Kunden Steuern zu berechnen.

Wenn du nicht sicher bist, welche Verpflichtungen du in einem bestimmten Bundesstaat hast, wende dich die zuständigen staatlichen Steuerbehörden oder einen örtlichen Steuerberater.

Für Steuern registrieren

Nachdem du festgestellt hast, wo du in den Vereinigten Staaten Steuern berechnen musst, kannst du dich bei den staatlichen Steuerbehörden registrieren. Die Behörde, an die du dich wenden musst, ist von Staat zu Staat verschieden, und auch die Registrierungsmethode kann variieren. Die Referenztabelle für staatliche Steuern enthält die Kontaktinformationen der Steuerbehörden für jeden Bundesstaat.

Steuern in Shopify einrichten

Nachdem du festgestellt hast, wo du in den Vereinigten Staaten Steuern berechnen musst, kannst du deinen Shopify-Shop so einrichten, dass die Steuersätze zur Berechnung der Umsatzsteuer automatisch verwaltet werden, und Steuerüberschreibungen für Produkte einrichten, für die spezielle Steuersätze gelten.

Nachdem dein Shop geöffnet ist und du mit dem Verkauf begonnen hast, kann dir die Seite Steuerpflichten verwalten dabei helfen, festzustellen, wo dein Shop einen Nexus hat.

In diesem Abschnitt

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos testen