Erste Schritte mit Shopify POS

Dieser Leitfaden enthält die wichtigsten Schritte, die du zum Einrichten deines Shopify Stores benötigst. Du kannst ihn als Ausgangspunkt und als Referenz verwenden, um sicherzustellen, dass du keine wichtigen Aufgaben vergisst. .

Entwicklung: Wenn du beim Einrichten von Shopify POS Hilfe benötigst, kannst du einen Shopify Experten beauftragen.

Schritt 1: Konfiguriere deine grundlegenden administrativen Einstellungen

Bevor du mit dem Hinzufügen von Produkten und dem Einrichten deiner Zahlungen beginnst, solltest du zuerst ein paar administrative Aufgaben erledigen:

  1. Wenn du persönlich verkaufen möchtest, informiere dich über deine örtlichen Gesetze, um zu erfahren, ob das Shopify POS-System mit den Gesetzen in deinem Land konform ist.
  2. Schließe die Ersteinrichtung ab, sodass deine Geschäftsadresse, deine E-Mail-Adresse und andere Shop-Einstellungen auf dem neuesten Stand sind.
  3. Bringe in Erfahrung, wo du dein Konto verwaltest und auf deine Zahlungsinformationen zugreifen kannst.
  4. Füge Mitarbeiterkonten hinzu, sodass jeder deiner Mitarbeiter über ein persönliches Anmeldekonto verfügt und alle vertraulichen Kontoinformationen geschützt bleiben.

.

Schritt 2: Lade die Shopify POS-App herunter

Hinweis: Seit dem 2. Februar 2020 wird iOS 10 nicht mehr von der Shopify POS-App unterstützt. Danach kannst du die App zwar weiterhin verwenden, sie kann jedoch nicht mehr aktualisiert werden. Damit Fehlerbehebungen zur Verfügung stehen und du neue Funktionen nutzen kannst, musst du dein Gerät auf iOS 11 aktualisieren. Wenn das nicht möglich ist, verwende Shopify POS auf einem anderen Gerät, auf dem iOS 11 oder neuer ausgeführt wird. .

So legst du mit der Shopify POS App los:

  1. Lade Shopify POS herunter und melde dich an.

Hinweis: Wenn du für die Anmeldung bei Shopify auf deinem Desktop dein Google-Konto verwendest, musst du Dein Passwort zurücksetzen, bevor du dich bei Shopify POS anmeldest. Wenn du das Passwort deines Google-Kontos über Shopify zurücksetzt, hat dies keine Auswirkungen auf die Anmeldung mit deinem Google-Konto auf anderen Plattformen.

  1. Verschaffe dir einen Überblick darüber, was du mit der App tun kannst, und lerne die Funktionsweise der verschiedenen Bildschirme in der App kennen.
  2. Konfiguriere deine allgemeinen Einstellungen für die Shopify POS-App auf dem POS-Gerät, das du verwenden möchtest.
  3. Melde dich in der App an.

Anforderungen der Shopify POS App

Die Shopify POS-App funktioniert mit den folgenden Geräten:

Geräte, die mit der Shopify POS-App funktionieren
Gerät Beschreibung
iPhone iPhone 5s oder neuer mit iOS 11.4 oder höher
iPad Air Generation 2 oder neuer mit iOS 11.4 oder höher
iPad Generation 5 oder neuer mit iOS 11.4 oder höher
iPad mini Generation 2 oder höher mit iOS 11.4 oder höher
iPad Pro Alle iPad Pro-Modelle mit iOS 11.4 oder höher
Android Android-Gerät mit Version 5.0 (Lollipop) oder höher

Hinweis: iOS Beta-Versionen werden von der Shopify POS-App nicht unterstützt.

.

Schritt 3: Füge deine Produkte hinzu und organisiere sie

Wenn du noch nichts in deinem Shop hast, kannst du mit einigen Grundlagen beginnen.

Hinweis: Wenn du in der Dienstleistungsbranche tätig bist, stelle sicher, dass du mit den Unterschieden zwischen dem Verkauf von Dienstleistungen und physischen Gütern vertraut bist.

So richtest du deine Produkte ein:

  1. Füge Produkte hinzu, die du in deinem Shop über den Shopify-Adminbereich oder über deine Shopify POS-App verkaufen möchtest. Stelle sicher, dass du Bilder hinzufügst, damit du deine Produkte problemlos auf deinem POS-Gerät durchsuchen kannst.

  2. Konfiguriere die Steuern für deine Produkte.

  3. Erstelle eine Kategorie, wenn du deine Produkte in Kategorien einteilen möchtest.

  4. Stelle die Verfügbarkeit ein auf Point of Sale.

  5. Vorrätige Produkte an deinen Shopify POS-Standorten.

  1. Mache dich mit dem Produktinventar vertraut und mit den Transfers ,damit du den Überblick über die Produkte behältst, die in deinem Shop verfügbar sind.

.

Schritt 4: Konfiguriere deine Steuern

Die Erhebung der Mehrwertsteuer ist ein wichtiger Teil deines Geschäftsbetriebs. Je nachdem, wo sich dein Geschäft befindet, gelten für deine Produkte unterschiedliche Vorschriften in Bezug auf die Mehrwertsteuer. Um sicherzustellen, dass dein Shop diese Regeln erfüllt, nimm dir Zeit, um den Steuereinrichtungsvorgang von Shopify zu verstehen.

Steuern basierend auf deinem physischen Standort berechnen

Wenn du Shopify POS verwendest, musst du Folgendes tun:

  1. Den(Die) Standort(e) deines Geschäfts festlegen in deinem Shopify-Adminbereich.
  2. Die Steuern festlegen für den physischen Standort deines Geschäfts.
  3. Den Standort einem iPad zuweisen, mit dem du Transaktionen in deinem Geschäft abschließt.

Wenn du Steuern basierend auf einer Region mit spezifischen Steuerbeschränkungen oder einer bestimmten Produktkategorie manuell anpassen musst, kannst du Steuerüberschreibungen verwenden.

Den Überblick über deine Steuern behalten

Wenn du die Steuer-Einstellungen für deine Produkte konfigurierst, solltest du auch darüber nachdenken, wie du deine Steuern das ganze Jahr über im Auge behalten wirst. Es gibt wichtige Daten und Fristen, die du beachten musst, wenn du deine Steuern einreichst (besonders in den Vereinigten Staaten).

Wenn du dir nicht sicher bist, welches System du benutzen wirst, um den Überblick über deine Steuern zu behalten, solltest du einen Blick auf die Buchhaltungs-Apps im Shopify App Store werfen. .

Schritt 5: Stelle sicher, dass Kunden dich bezahlen können

Um sicherzustellen, dass Kunden dich bezahlen können, musst du einen Zahlungsanbieter einrichten. Mit einem Zahlungsanbieter kannst du Zahlungen sicher akzeptieren. Shopify bietet seinen eigenen Zahlungsanbieter (Shopify Payments) an und unterstützt eine Vielzahl von externen Zahlungsanbietern für Shopify POS.

So richtest du einen Zahlungsanbieter ein:

  1. Aktiviere Shopify Payments oder wähle einen der unterstützten externen Zahlungsanbieter für Shopify POS aus.
  1. Lerne die verschiedenen Transaktionsarten mit deiner Shopify POS App kennen. .

Schritt 6: Bestelle deine POS-Hardware und richte sie ein

Stelle beim Einrichten deines Checkout-Systems sicher, dass du über die Einzelhandels-Hardware verfügst, die deinen Anforderungen entspricht. Je nachdem, welche Hardware du verwenden möchtest, musst du auch überprüfen, ob dein Shopify-Plan diese unterstützt:

  • Bei allen monatlichen Plänen kannst du mit einem unterstützten Kartenlesegerät Kreditkartenzahlungen auf deinem iPhone oder iPad akzeptieren.

  • Wenn Sie weitere Hardware wie eine Registrierkasse und einen Belegdrucker hinzufügen möchten, muss Ihr Shop den Shopify-Plan oder höher abonniert haben.

Hinweis: Wenn du von einer anderen Plattform zu Shopify migrierst, prüfe, welche Hardware du wiederverwenden kannst und welche Hardware von Shopify unterstützt wird.

So richtest du deine POS-Hardware ein:

  1. Finde heraus, welche Hardware du für deinen Shop benötigst, bevor du sie kaufst.

  2. Finden Sie heraus, wo Sie Ihre Hardware kaufen können (je nachdem, in welchem Land Sie wohnen).

  3. Konfiguriere dein WLAN-Netzwerk im Geschäft, damit deine Hardware eine Verbindung zu Shopify herstellen kann.

Hinweis: Wenn du nur ein Kartenlesegerät mit dem Datentarif deines iPhone oder iPad verwendest, musst du kein WLAN-Netzwerk vor Ort einrichten.

  1. Installiere deine Hardware und stelle sicher, dass alles ordnungsgemäß funktioniert.

Hilfe zur POS-Hardware erhalten

Wenn du Fragen zu POS-Hardware hast, die du gekauft hast, kannst du in der Shopify POS-Dokumentation nach Hilfe suchen oder das Support-Team von Shopifykontaktieren. .

Schritt 7: Gib ein paar Testbestellungen auf

Nachdem du nun deine Zahlungseinstellungen konfiguriert und deine Hardware eingerichtet hast, solltest du ein paar Transaktionen ausprobieren, um sicherzustellen, dass alles ordnungsgemäß funktioniert, und dich mit der Annahme von Zahlungen von deinen Kunden vertraut machen.

Du kannst Testbestellungen für verschiedene Arten von Transaktionen ausführen:

Schritt 8: Mache Werbung für deinen Shop im Internet

Startbereit? Nun, da du die Einrichtung abgeschlossen hast, wird es Zeit, den Leuten von deinem Geschäft zu erzählen!

Beim Aufbau deines Geschäfts, werden verschiedene Möglichkeiten entdecken, wie du Kunden motivierst und sie dazu bringen können, immer wieder zurück zu kommen. Die Leitfäden im Shopify Blog sind ein großartiger Ausgangspunkt:

Du kannst auch Teil der Shopify Community werden, um großartige Ressourcen zu finden und mit anderen Shopify-Händlern in Kontakt zu treten. .

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren