Bestellungen mit Shopify POS an Kunden versenden

Hinweis: Diese Funktion ist nur für Händler verfügbar, die Shopify POS Pro verwenden.

Wenn du eine Bestellung in der Shopify POS-App bearbeitest, möchten deine Kunden möglicherweise, dass ihre Bestellung an ihre Adresse geliefert wird. Das ist möglich, indem du die Bestellungen deiner Kunden direkt aus Shopify POS versendest.

Eine Bestellung an die Adresse des Kunden versenden

Wenn du den Produkt-Überkaufschutz aktiviert hast, kannst du nur Lagerbestände zur Lieferung an die Kundenbestellung hinzufügen. Wenn das Inventar für eines der Produkte, die deinem Warenkorb hinzugefügt wurden, ausverkauft ist, wird eine Fehlermeldung angezeigt, in der du darauf hingewiesen wirst, dass die nicht vorrätigen Artikel nicht versandt werden können. Dies verhindert, dass du Bestellungen aufgibst, die aufgrund eines nicht vorrätigen Inventars nicht ausgeführt werden können.

Die Bestellung wird anfänglich als nicht ausgeführt markiert und kann nicht über die POS-app ausgeführt werden. Du musst die Bestellung in deinem Shopify-Adminbereich ausführen, sobald du bereit bist, die Bestellartikel an den Kunden zu versenden.

Smart Grid-Kachel hinzufügen

Wenn du die Aktion "An den Kunden versenden" häufig verwendest, kannst du auf deinem Startbildschirm eine Verknüpfung zu dieser Funktion einrichten, indem du eine Kachel hinzufügst.

Schritte:

FAQs

Werden Bestellungen von Kunden automatisch als nicht ausgeführt markiert?

Ja. Alle Artikel in einer Bestellung von Ship to Customer sind als nicht ausgeführt markiert.

Kann mein Warenkorb eine Mischung aus Artikeln enthalten, die verschickt werden müssen und die bereits im Shop ausgeführt werden?

Nein. Bei einer Bestellungen mit Versand an Kunden werden alle Artikel einer Bestellung versendet. Wenn ein Kunde nur einige Artikel zugeschickt haben möchte, andere aber direkt im Geschäft mitnehmen will, musst du zwei separate Transaktionen erstellen.

Wie wird das Inventar von Bestellungen mit Versand an Kunden abgezogen?

Bestellungen von Ship to Customer ziehen Inventar abhängig von deiner festgelegten Fulfillment-Priorität ab.

Zum Beispiel: Angenommen, du hast zwei Standorte, Standort A (Lager) und Standort B (dein Geschäft). Standort A hat 1 Hemd und Standort B hat 2 Hemden auf Lager. Wenn du eine Bestellung von 1 Hemd mit Versand an Kunden von Standort B aus ausführst, wird das Inventar von Standort A abgezogen, da es sich um den Standort mit der höchsten Priorität handelt.

Bei Bestellungen mit Versand an Kunden wird kein Inventar von Standorten abgezogen, für die festgelegt ist, dass das Fulfillment von Online-Bestellungen verhindert werden soll
.

Kann ich Bestellungen mit Versand an Kunden offline abschließen?

Bestellungen von Ship to Customer benötigen eine Online-Verbindung. Du kannst die Bestellung nicht abschließen, wenn du deine Internetverbindung verlierst. Wenn du die Verbindung nicht wiederherstellen kannst, musst du die Transaktion stornieren und es erneut versuchen, wenn du wieder online bist.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren