E-Mail-Adresse einrichten

Vom Erhalt wichtiger Benachrichtigungen bis hin zur Kommunikation mit deinen Kunden –E-Mails sind ein unverzichtbarer Bestandteil jedes Unternehmens. Auf dieser Seite erfährst du, wie du sowohl deine Shop-Inhaber-E-Mail-Adresse als auch deine Absender-E-Mail-Adresse einrichtest und konfigurierst.

Die Kontakt-E-Mail-Adresse des Shops ist die E-Mail-Adresse, die du für die Registrierung bei Shopify verwendet hast. Dorthin schicken wir deine Dateien, wenn du Produkte, Bestellungen oder Kundenlisten exportierest.

Die Absender-E-Mail-Adresse ist die E-Mail-Adresse, die deine Kunden sehen. Darüber können deine Kunden dich direkt kontaktieren und diese E-Mail-Adresse ist den automatischen Benachrichtigungen zugewiesen, die Kunden über ihre Bestellungen erhalten.

Füge die Sender Policy Framework-Einträge (SPF-Einträge) von Shopify und die Domain Keys Identified Mail-Einträge (DKIM-Einträge) hinzu, um sicherzustellen, dass deine E-Mail-Nachricht an deine Kunden gesendet wird.

E-Mail-Adresse des Shops ändern

Standardmäßig ist die Shop-Kontaktadresse die E-Mail-Adresse, die du für die Registrierung bei Shopify verwendet hast. Es ist die E-Mail-Adresse, die Shopify verwendet, um dich zu kontaktieren und an die du deine Dateien erhältst, wenn du deine Produkt-, Bestell- oder Kundenlisten exportierst. Wenn du möchtest, dass Shopify dich unter einer anderen E-Mail-Adresse kontaktiert, kannst du diese Angabe hier aktualisieren.

Schritte

.

  1. Klicke auf Allgemein.

  2. Ändere im Abschnitt Shop-Details unter Kontakt-Adresse des Shops oder Konto-E-Mail deine E-Mail-Adresse. Dies ist die E-Mail-Adresse, die Shopify verwendet, um dich bezüglich deines Kontos zu kontaktieren.

  1. Klicke auf Speichern.

  2. Gehe in den Posteingang deines neuen E-Mail-Kontos und klicke auf den Link in der Verifizierungs-E-Mail von Shopify.

Ändern deiner Absender-E-Mail-Adresse

Die Absender-E-Mail ist die E-Mail-Adresse, die deine Kunden sehen. Dies ist die E-Mail-Adresse, die im Feld Von angezeigt wird, wenn deine Kunden automatische Benachrichtigungs-Mails, Bestellbestätigungs-Mails und Marketing-Mails von Shopify erhalten. Für einige Domains ist ggf. eine zusätzliche Authentifizierung nötig, damit deine Absender-E-Mail-Adresse nicht mit via shopifyemail.com oder als store@shopifyemail.com angezeigt wird.

Wenn deine Absender-E-Mail-Adresse DMARC-geschützt ist, wird sie in Posteingängen möglicherweise als store@shopifyemail.com oder store@shopify.com angezeigt. Antworten von deinen Kunden werden an die von dir festgelegte Absender-E-Mail-Adresse weitergeleitet.

Mehr Informationen zu Absender-E-Mail-Adressen und Shopify Email.

Schritte

.

  1. Klicke auf Allgemein.

  2. Ändere im Abschnitt Shop-Details deine E-Mail-Adresse unter Absender-E-Mail-Adresse.

  3. Klicke auf Speichern.

Sicherstellen, dass deine E-Mail-Nachricht an deine Kunden gesendet wird

Wenn du eine externe Domain verwendest, musst du deine Absender-E-Mail-Adresse verifizieren, um sicherzustellen, dass deine E-Mail-Nachricht an deine Kunden gesendet wird. Um deine Absender-E-Mail-Adresse zu verifizieren, füge die Shopify-SPF- und DKIM-Einträge zu den Domain-Einstellungen des Drittanbieters hinzu. Durch das Hinzufügen der Shopify-SPF- und DKIM-Einträge wird verhindert, dass deine E-Mail als Spam gekennzeichnet oder nicht zugestellt wird.

DKIM ist eine Authentifizierungsmethode, mit der Mailserver überprüfen, ob eine Nachricht nach dem Senden nicht geändert wurde.

SPF ist eine Authentifizierungsmethode, mit der geprüft wird, ob eine E-Mail-Nachricht von der Domain stammt, von der sie behauptet zu stammen.

Shopify-SPF- und DKIM-Einträge zu deiner externen Domain hinzufügen

Du kannst sicherstellen, dass deine E-Mail-Nachricht deinen Kunden erreicht, indem du die Shopify-SPF- und DKIM-Einträge zu deiner Drittanbieter-Domain hinzufügst. Wenn du Hilfe beim Ändern deiner CNAME-Einträge benötigst, wende dich an deinen Domain-Provider.

Bevor du beginnst

Um diesen Vorgang abzuschließen, benötigst du die folgenden Informationen:

  • die Login-Informationen für das Konto des externen Domain-Providers
  • deine Absender-E-Mail-Adresse, d. h. die E-Mail-Adresse, die du verwendest, um mit deinen Kunden zu kommunizieren

Schritte

.

  1. Klicke auf Allgemein.

  2. Klicke im Abschnitt Shop-Details neben dem Feld Absender-E-Mail auf Verwalten.

  3. Klicke auf der Seite Absender-E-Mail auf Authentifizieren.

  4. Folge den Anweisungen, um die neuen CNAME-Einträge in den externen Domain-Manager einzugeben.

Das Inkrafttreten von Änderungen kann bis zu 48 Stunden in Anspruch nehmen. Nachdem die Domain-Änderungen wirksam werden, lautet dein Domainstatus Authentifiziert.

Wenn bei der Domain-Verifizierung Fehler auftreten, überprüfe, ob die DNS-Einträge, die du beim externen Domain-Provider angegeben hast, mit den Datensätzen übereinstimmen, die in deinem Shopify-Adminbereich angegeben sind.

E-Mail-Weiterleitung

"E-Mail-Weiterleitung" ist ein Dienst, mit dem du eine E-Mail von deiner benutzerdefinierten Domain an ein vorhandenes E-Mail-Konto mit Gmail, Outlook, Yahoo oder einem anderen Anbieter weiterleiten kannst. Wenn du z. B. den Domain-Namen johns-apparel.com besitzt, kannst du die Absender-E-Mail-Adresse info@johns-apparel.com erstellen. Wenn Kunden eine E-Mail an info@johns-apparel.com senden, werden ihre Nachrichten an dein verknüpftes persönliches Konto weitergeleitet, z. B. john@gmail.com.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren