Häufig gestellte Fragen zu Shopify Email

Welche Spam-Gesetze sollte ich beachten?

Die Regeln, Bestimmungen und Gesetze rund um Spam, wie unerbetene E-Mails, die in großen Mengen gesendet werden, variieren je nach Ihrem Standort. Stellen Sie sicher, dass Sie mit den Gesetzen Ihrer Region, Ihres Bundeslandes und Ihres Landes vertraut sind, bevor Sie eine E-Mail-Marketingkampagne starten.

Nicht alle meine Abonnenten haben gleichzeitig eine E-Mail erhalten. Soll ich die E-Mail erneut senden?

Nein. Es nimmt aufgrund eines Prozesses namens "Batching" möglicherweise einige Zeit in Anspruch, Ihre gesamte Abonnentenliste abzuarbeiten. E-Mails werden automatisch in Batches versendet, um Spam-Filter zu umgehen und die Zustellungsraten zu verbessern. Die Zeit, die Sie benötigen, um Ihre E-Mails zu senden, variiert je nach Onlineshop, basierend auf Faktoren wie vorheriger E-Mail-Erfahrung und Aktivität Ihrer Abonnenten. Weitere mögliche Faktoren sind die Häufigkeit, mit der Ihre E-Mails von Posteingängen zurückgesendet oder manuell als Spam gemeldet werden.

Wenn Ihre E-Mail innerhalb von 72 Stunden noch nicht an alle gesendet wurde, wenden Sie sich an den Shopify Support.

Wie kann ich Spam-Filter umgehen?

Bounce-Raten, Missbrauchsbeschwerden und Interaktion Ihrer Abonnenten können beeinflussen, ob Ihre E-Mail von einem E-Mail-Anbieter als Spam betrachtet wird. Es kann auch einen Unterschied machen, ob Ihre E-Mails relevanten Inhalt enthalten. Lesen Sie unser Best Practices-Handbuch, um einige Ihrer Statistiken zu verbessern und diese Probleme zu vermeiden. Wenn sich diese Metriken verbessern, sinkt in der Regel auch die Zeit zwischen den Batches, sodass Sie schneller mehr E-Mails senden können.

Warum hat nicht jeder die von mir gesendete E-Mail erhalten?

Es könnte ein Problem mit dem E-Mail-Anbieter Ihres Abonnenten geben, oder die E-Mail wurde möglicherweise als Spam gefiltert, und er hat dies nicht bemerkt. Aufgrund verschiedener Faktoren, die außerhalb der Kontrolle von Shopify liegen, kann nicht garantiert werden, dass alle Kunden Ihre E-Mails erhalten.

Shopify Email sendet keine E-Mails mehr. Was soll ich tun?

Wenden Sie sich an den Shopify Support, um das Problem zu beheben.

Werden meine E-Mails nur an Personen gesendet, die meine E-Mail-Marketingliste abonniert haben?

Ja, Sie können nur Personen E-Mails senden, die sich für den Erhalt von E-Mails von Ihrem Unternehmen anmelden. Diese Kunden sind auf der Kundenseite mit dem Hinweis Akzeptiert Marketing aufgelistet. Shopify Email filtert alle Kunden für Sie heraus, die kein E-Mail-Marketing wünschen.

Sehen Kunden, wer die E-Mail noch erhält?

Nein, alle anderen Empfänger-E-Mail-Adressen sind ausgeblendet.

Wie versende ich eine E-Mail an eine bestimmte Kundengruppe?

Wenn Sie möchten, dass eine E-Mail-Marketingkampagne nur an eine bestimmte Kundengruppe gesendet wird, müssen Sie Kunden mit Bestell-Tags erstellen und markieren, benutzerdefinierte Suchanfragen speichern und diese Suchanfragen als Kundengruppe beim Erstellen Ihrer E-Mail-Adresse auswählen. Weitere detaillierte Anweisungen finden Sie in unserem Abschnitt zur Auswahl von Zielkunden für E-Mail-Marketing.

Übersetzt Shopify Email meine Inhalte automatisch?

Nein, E-Mails werden nur in der Sprache gesendet, in der Sie sie geschrieben haben.

Welche Symbole, Zeichen und Emojis kann ich in meinen E-Mails verwenden?

Alle internationalen Zeichen, Symbole und Emojis werden von Shopify Email unterstützt.

Was sollte ich in meine E-Mails aufnehmen?

Das Design, der Inhalt und die Betreff-Kopfzeile können zu einer erfolgreichen E-Mail-Kampagne beitragen. Weitere Tipps und Tricks für eine erfolgreiche E-Mail-Marketingkampagne finden Sie auf unserer Best Practices-Seite.

Muss ich meine Postanschrift in meine E-Mails aufnehmen?

Je nachdem, wo Sie sich befinden, müssen Sie möglicherweise eine physische Postanschrift in Ihre Werbe-E-Mails aufnehmen. Beispiele für diese Regelungen sind der CAN-SPAM Act in den USA und die CASL-Gesetzgebung/PIPEDA in Kanada.

Standardmäßig ist die Adresse Ihres Shops in der Fußzeile Ihrer E-Mails enthalten. Wenn Sie die Adresse Ihres Shops in Ihren E-Mails nicht mitteilen möchten, können Sie bei Ihrem lokalen Postamt oder Ihrem UPS Store ein Postfach mieten, das Sie als Postanschrift verwenden können. Um die Postanschrift in Ihren E-Mails zu ändern, gehen Sie im Shopify-Adminbereich zu Einstellungen > Allgemein und geben Sie Ihre Postfachadresse als Shop-Adresse ein.

Wie entferne ich jemanden, der nicht Teil meiner Abonnentenliste sein möchte?

Gehen Sie zum Tab Kunde in Ihrem Adminbereich, klicken Sie auf den spezifischen Kunden, den Sie ändern möchten, und bearbeiten Sie den E-Mail-Marketingstatus manuell.

Wie oft sollte ich eine E-Mail an meine Abonnenten senden?

Sie sollten mindestens einmal monatlich eine E-Mail an Ihre Abonnenten senden. Alle 14 bis 21 Tage ist der empfohlene Zeitrahmen, um Ihre E-Mail-Abonnenten bei Laune zu halten.

Was ist eine gute Öffnungsrate?

Eine gute Öffnungsrate liegt zwischen 20 % und 22 %.

Welche Vorteile hat die Aktivierung der bestätigten Einverständniserklärung?

Wenn Sie Kunden ermöglichen, sich für den Erhalt von Marketing-E-Mails an- oder abzumelden, können Sie eine engagiertere Abonnentenliste erstellen und so verhindern, dass uninteressante oder falsche E-Mail-Adressen zu Ihrem E-Mail-Batch hinzugefügt werden. Es kann länger dauern, Ihre Liste aufzubauen, da einige Benutzer unvermeidlich vergessen werden, auf den ihnen zugesandten Bestätigungslink zu klicken, aber Abonnenten, die wirklich daran interessiert sind, E-Mails von Ihnen zu erhalten, sind für Ihr Unternehmen am vorteilhaftesten.

Was werden Abonnenten sehen, wenn sie sich von meiner Mailingliste abmelden?

Wenn ein Abonnent über die empfangene E-Mail auf den Link Abbestellen klickt, wird er zu Ihrem Shop weitergeleitet und es wird eine Nachricht angezeigt, die ihn darüber informiert, dass die Abmeldung erfolgreich war.

Bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Kostenlos ausprobieren